MIPI Kameramodul VC MIPI IMX900
News

Vision Components auf der Photonics West:
Erste MIPI Kamera mit Sony IMX900 Bildsensor

Vision Components kündigt zur Fachmesse SPIE Photonics West (27. Januar – 1. Februar, San Francisco / USA) das neue VC MIPI IMX900 Kameramodul an. Es integriert den hochauflösenden 3,2 Megapixel Global Shutter Bildsensor Sony IMX900 erstmals in ein ultrakompaktes, industrietaugliches und langzeitverfügbares Design. Mit seiner hohen Lichtempfindlichkeit, einem großen Dynamikumfang sowie dem weiten Bilderfassungsbereich ist das Kameramodul mit MIPI-CSI-2-Schnittstelle ideal geeignet für Anwendungen in Robotik, Qualitätskontrolle und zum Auffinden und Lesen von Barcodes und Markierungen. Das VC MIPI IMX900 wird ab dem 1. Quartal 2024 verfügbar sein.

Vision Components auf der Photonics West
San Francisco, 27. Januar – 1. Februar 2024
Treffen Sie das VC Team: Stand 344

MIPI Kameramodul VC MIPI IMX900
Bild: Vision Components kündigt auf der SPIE Photonics West das neue VC MIPI IMX900 Kameramodul an.

Hohe Empfindlichkeit im Infrarot-Bereich

Der IMX900 Bildsensor im Format 1/3.1“ verfügt über eine Sensordiagonale von lediglich 5,8 mm. Mit seiner weiterentwickelten Sony Pregius-S-Technologie und einer Pixelgröße von lediglich 2,25 µm erreicht er dennoch eine effektive Auflösung von rund 3,2 Megapixel. Damit kann das VC MIPI IMX900 Kameramodul extrem platzsparend integriert werden. Der große Aufnahmebereich und die Lichtempfindlichkeit bis in den Nah-Infrarotbereich (NIR) ermöglichen beste Bildqualität und zuverlässige Datenerfassung, auch bei wenig Licht. Außerdem unterstützt der hohe Dynamikumfang des Global Shutter Sensors bei der Erkennung von Barcodes. Für Anwendungen in der Qualitätssicherung liefern die Aufnahmen Details und Informationen, die unter sichtbarem Licht verborgen bleiben.

VC MIPI IMX585: 8,4 Megapixel Auflösung und HDR-Unterstützung

Als weitere Neuheit präsentiert Vision Components auf der Photonics West das Kameramodul VC MIPI IMX585, das ab sofort in Serie erhältlich ist. Es ist mit dem Sony Starvis IMX585 Bildsensor ausgestattet und bietet eine Auflösung von 8,4 Megapixel sowie 4K- und HDR-Unterstützung. Das embedded Kameramodul mit Rolling Shutter wurde konzipiert für AI-basierte Anwendungen und andere Applikationen mit höchsten Anforderungen an die Bildqualität.

VC MIPI IMX585: Made in Germany – für höchste Zuverlässigkeit in professionellen Anwendungen

Alle VC MIPI® Kameramodule werden von Vision Components in Ettlingen bei Karlsruhe entwickelt und gefertigt. Sie bieten hohe Qualität, robustes und industrieoptimiertes Design sowie eine gesicherte Langzeitverfügbarkeit. Über die MIPI-CSI-2-Schnittstelle lassen sich die MIPI-Kameramodule an alle gängigen Prozessorplattformen anschließen. Entsprechende Treiber stellt Vision Components kostenlos zur Verfügung.

Umfassendes Zubehör im VC MIPI Ecosystem

Rund um die MIPI Kameras bietet Vision Components umfassendes und perfekt abgestimmtes Zubehör, mit dem Vision OEMs ihre Projekte schneller, einfacher und kostengünstiger entwickeln und zur Marktreife bringen. Das Portfolio an MIPI-CSI-Kameras, Embedded Vision Systemen und anwendungsfertigen Lösungen wird ständig erweitert. Außerdem entwickelt und produziert das Unternehmen kundenspezifische Produktvarianten, Treiber und Software.

Vision Components auf der Photonics West
San Francisco, 27. Januar – 1. Februar 2024
Treffen Sie das VC Team: Stand 344

Pressekontakt Vision Components

Sie haben eine Medien-Anfrage an Vision-Components, benötigen Bildmaterial oder möchten in den VC Presseverteiler aufgenommen werden? Schreiben Sie uns an press@vision-components.com. Wir melden uns baldmöglichst bei Ihnen.

Bilder herunterladen

.zip, 

0,442

MB

Keine VC News mehr verpassen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erfahren Sie alle Neuigkeiten als Erster!